Logo Jankalicious Food Blog_edited.png

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Kohlrouladen mit Champignon-Reis Füllung 🌱🌱

✍🏽 Es ist Veganuary, dass heißt: Ich esse und koche diesen Monat komplett vegan! Bei diesen Kohlrouladen fällt es einen wirklich nicht schwer vegan zu essen. Das Rezept kommt ganz ohne irgendwelche komplizierten Zutaten aus und ist einfach lecker!


📝 Zutaten (für 4 Personen):

Für die Kohlrouladen:

- 8 Blätter Weißkohl

- 1 Zwiebel

- 1 Knoblauchzehe

- 400 g Champignons

- 240 g Kichererbsen (eine Dose)

- 150 g Dinkelreis

- 150 ml Wasser

- 1 TL Kreuzkümmel

- 1/2 TL Thymian

- 1 EL Tomatenmark

- 200 ml Brühe

- Salz und Pfeffer

- etwas Öl


Für die Soße:

- 1/2 Zwiebel

- 200 ml Wasser (am besten das Kochwasser vom Weißkohl)

- 200 ml Sojasahne (oder Hafermilch mit 2 TL Stärke vermischt)

- 3 EL Sojasoße

- 2 Körner Piment

- eine Prise Knoblauchpulver

- Salz und Pfeffer

- etwas Öl



Zubereitung:

Für die Kohlrouladen werden die Kohlblätter vorsichtig vom Kohlkopf abgetrennt (die Blätter lassen ich gut lösen, indem sie einzeln am Strunk abgeschnitten werden und dann mit etwas Druck vorsichtig vom Kohlkopf gelöst werden). Die einzelnen Kohl-Blätter werden in einen Topf mit kochendem Wasser und 2 TL Salz gegeben. Ich habe immer je 2-3 Blätter für 5-10 Minuten gekocht, sodass die Kohl-Blätter im Anschluss weich genug zum aufrollen waren. Nach dem Kochen werden sie in einem Sieb bei Seite gestellt.


Für die Füllung wird die Zwiebel klein würfelt und mit etwas Öl in einer Pfanne, bei mittlerer Hitze angebraten. In der Zwischenzeit wird die Knoblauchzehe fein gehackt und anschließend gemeinsam mit dem Reis zu den Zwiebeln gegeben.

Die Zutaten kurz anbraten und mit dem Wasser ablöschen. Einen Deckel auf die Pfanne geben und für ca. 10 Minuten köcheln lassen.


Währenddessen können die Champignons klein geschnitten und die Kichererbsen (nachdem sie von der Flüssigkeit getrennt wurden) mit einer Gabel grob zerdrückt werden. Beides zum Reis geben und für weitere 5-10 Minuten (bis die Champignons eingekocht sind) köcheln lassen. Hinzu kommt nun noch die Brühe mit den Gewürzen (Thymian, Kreuzkümmel) und das Tomatenmark. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Füllung ist Bereit für den Kohl.


Um die Kohlrouladen zu rollen wird ein gegartes Kohlblatt vor sich hingelegt, 2-3 EL der Füllung am untersten Ende hineingegeben und festgedrückt. Das Kohlblatt von untern über die Füllung legen und die Seiten einschlagen. Nun nach oben rollen und die Kohlroulade ist bereit. (Sie können auch mit etwa Küchengarn zusammengebunden werden, bei mir hat es aber auch super ohne Gehalten.) Das wird mit allen Kohlblättern wiederholt, bis sowohl Füllung als auch Kohl aufgebraucht ist.


Die Kohlrouladen werden nun noch angebraten, dazu etwas Öl in eine Pfanne geben und die Kohlrouladen bei mittlerer bis niedriger Temperatur von beiden Seiten für ca. 5-10 Minuten anbraten.


Während die Kohlrouladen vor sich her braten, wird mit der Soße gestartet. Dazu wird die Zwiebeln klein gewürfelt und mit etwas Öl in einer Pfanne angebraten. Diese werden anschließend mit dem Kochwasser des Kohls (die Kohlblätter sollten mittlerweile fertig gekocht sein) abgelöscht. Hinzu kommen nun noch die Pimentkörner, Sojasahne (oder Hafermilch mit der Stärke vermischt), Sojasoße, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer. Die Soße sollte für 5-10 Minuten leicht köcheln. Falls sie etwas dicker sein soll, einfach einen TL Stärke mit ca. 50 ml Wasser vermischen und in die Köchelnde Soße einrühren. Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Soße ist fertig.


Jetzt geht es ans Servieren. Wer mag kann noch Kartoffeln zu den Kohlrouladen kochen, da sie mit Reis gefüllt sind machen sie aber auch so schön satt!


PS: Lust auf noch mehr vegan Rezepte, dann schau mal unter der passenden Kategorie dazu vorbei. -> Vegane Rezepte

👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachkochen!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 
Bloggerei.de