Kokos-Erdbeer Torte (Ostertorte)đŸŒ±

Aktualisiert: 28. Apr 2019

âœđŸœ Zu Ostern habe ich eine ganz besondere Torte gebacken. Eine Erdbeer-Kokos-Torte, die sich perfek als HĂ€schen dekorieren lĂ€sst. Die Torte passt aber auch perfekt in den Sommer finde ich. đŸ˜‹â€đŸ“đŸ°đŸŒ»



📝 Zutaten:

Kokosboden:

- 4 Eier - 1 Prise Salz - 130 g Zucker - 60 g Mehl - 40 g StÀrke - 1 TL Backpulver - 50 g Kokosraspeln - 40 g zerlassene Butter


Erdbeereinlage:

-100 g Erdbeeren (hier nehme ich gern gefrorene Erdbeeren)

- 2 EL Wasser

- Agar Agar (1-2 TL je nach Mengenangabe auf der Verpackung)


Kokos-Creme:

- 250 ml Kokosmilch - 125 g weiße Schokolade - 50 g Kokosraspel - 330 g Mascarpone - 250 ml Sahne - 3,5 TL San Apart


Deko:

- 200 g Kokosraspel

- 200 g Fondant

- grĂŒne & rote Lebensmittelfarbe


Außerdem:

- Halbkugel-Backform (21 cm) oder Backrahmen auf 20 cm eingestellt


⚖Zubereitung:

(Wenn ihr den Kuchen mit der Osterdeko anfertigen möchtet, beginn am Besten mit der Fondantdeko, damit diese komplett durchhÀrten kann.)

FĂŒr den Kokosboden werden die Eier mit dem Zucker und dem Salz schaumig aufgeschlagen (5-10 min), bis eine fest-cremige Masse entsteht. (Den Backofen auf 160° vorheizen)

Das Mehl, Backpulver und die StĂ€rke gemeinsam durch ein Sieb zur Eiermasse geben und vorsichtig unterheben. Ebenso die Kokosraspel mit unterheben, danach die Butter. Alles nur solang rĂŒhren, bis sich die Zutaten verbunden haben.

Den Teig in die eingefettete Backform geben und fĂŒr 30-35 min bei 160° Ober/Unterhitze backen. Mit einem HolzstĂ€bchen/Zahnstocher testen, ob der Kuchen fertig ist (es sollte kein Teig mehr am StĂ€bchen kleben).


In der Zwischenzeit kann die Erdbeereinlage hergestellt werden.

Dazu die Erdbeeren mit dem Wasser in eine Pfanne geben und aufkochen lassen. Eine SchĂŒssel oder einen Backrahmen bereitstellen, die ca. 2 cm kleiner ist als der Durchmesser des Kokosbodens (also ca. 18 oder kleiner).

Sobald die Erdbeeren etwas eingekocht und matschig sind, mit einer Gabel zerdrĂŒcken, sodass keine großen StĂŒcke mehr vorhanden sind. (Man kann die Erdbeeren hier auch pĂŒrieren, wenn eine ganz Klumpen freie FĂŒllung gewĂŒnscht ist. Mir schmeckt sie auch so gut.)

Die Erdbeeren erneut aufkochen lassen und das Agar Agar hinzugeben. FĂŒr 2 min sprudelnd kochen und dann in die bereitgestellte SchĂŒssel (oder Backrahmen) gießen.

Die Erdbeereinlage sollte nun komplett abkĂŒhlen und erhĂ€rten.


Die Kokos-Creme wird in zwei Schritten hergestellt. Zuerst wird die Kokosmilch in eine Pfanne gegeben und aufgekocht. Die weiße Schokolade wird hinzugegeben. Nun einrĂŒhren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Danach wird die Kokosmilch in eine SchĂŒssel gegeben und muss komplett abgekĂŒhlt sein bevor sie weiter verarbeitet werden kann.


Wenn der Kokosboden, die FrĂŒchteinlage und die Kokosmilch komplett abgekĂŒhlt sind, kann es weiter gehen.

FĂŒr die Kokos-Creme wird die Sahne steif geschlagen, dazu fĂŒr 1 min rĂŒhren, 2 TL Sanapart hinzugeben und weiter rĂŒhren, bis die Sahne steif ist.

Die Mascarpone in einer Seperaten SschĂŒssel mit 1,5 TL Snapart verrĂŒhren. Dazu kommt die abgekĂŒhlte Kokosmilch und die Kokosraspel. Wenn alles verrĂŒhrt ist, wird die Sahne untergehoben. So ist die Kokos-Creme bereit fĂŒr den Kuchen.


Der Kokosboden wird in der Mitte halbiert, sodass zwei Böden entstehen. Auf den unteren Kuchenboden wird etwas von der Kokos-Creme gestrichen, darauf wird die Erdbeereinlage gelegt und wirder mit etwas Kokos-Creme bedeckt. Nun wird der zweite Boden drauf gelegt und die gesamte Torte wird rundum mit der Kokos-Creme bestrichen (2 EL fĂŒr den Hasen-Puschel ĂŒbrig lassen).


FĂŒr die Deko werden 100g von den Kokosraspel auf und an der Seite der Torte verteilt, sodass alles bedeckt ist (diese haften durch die Kokos-Creme ganz allein).


FĂŒr die Osterdeko wird der Fondant benötigt. Dieser muss zuerst ganz weich geknetet werden. Ca. 40 g zur Seite legen und den Rest in zwei gleich große StĂŒcke teilen. Jeweils zu einer dicken Rolle formen und rund platt drĂŒcken. Dabei darauf achten, dass der obere Teil etwas breiter ist als der untere. So werden beide Hasenpfoten geformt.

Die beiseite gelegten 40 g des Fondants werden mit ein wenig roter Lebensmittelfarbe rosa gefĂ€rbt. Dazu die Farbe solang in den Fondant kneten, bis er ganz rosa ist. Den Fondant sehr dĂŒnn ausrollen (hier kann etwas BĂ€ckerstĂ€rke oder Puderzucker helfen, falls es klebt). Aus dem rosa Fondant die Details fĂŒr die Pfoten ausstechen oder schneiden und mit etwas Wasser an den geformten Pfoten kleben. Die fertigen Pfoten zur Seite legen und durchhĂ€rten lassen.

FĂŒr den Puschel die restlichen 2 EL der Kokos-Creme in einen Haufen Kokosraspel (ca. 50 g) geben und mit den HĂ€nden mit den Kokosraspel bestreuen. So die Creme in den Raspeln wenden, sodass eine Kugel entsteht.

FĂŒr das "Gras" benötigt ihr 100g Kokosraspel und ein wenig grĂŒne Lebensmittelfarbe. Die Kokosraspel mit der Farbe vermengen, bis sie grĂŒn eingefĂ€rbt sind. Diese um die Torte herum verteilen.

Nun muss die Deko nur noch an die Torte angelegt werden und schon habt ihr eine sĂŒĂŸe Hasentorte fĂŒr Ostern.


PS: der Kuchen ist auch ohne Osterdeko super lecker ;D. Perfekt auch fĂŒr den Sommer!


đŸ‘©đŸŒâ€đŸłViel Spaß beim Nachbacken!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

LetÂŽs stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de