Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Knallbonbon-Pasta *Silvester-Edition* đŸŒ±

Aktualisiert: 20. Juli 2020

âœđŸœ Diese Pasta ist nicht wie die gĂ€ngigen Knallbonbons mit Konfetti und Luftschlangen gefĂŒllt, sondern mit einer leckeren PilzfĂŒllung. Eine kleine Abwandlung von Funghi Ravioli als kreatives Silvesteressen.



📝 Zutaten (fĂŒr 2 Portionen):

FĂŒr den Nudelteig:

- 200 g Mehl

- 1/2 TL Salz

- 1 Ei

- 50 ml Wasser

- etwas rote Lebensmittelfarbe


FĂŒr die PilzfĂŒllung:

- 500 g Champignons

- 1 Knoblauchzehe

- 2 Schalotten

- 200 g Schmand

- etwas Öl

- Salz & Pfeffer


⚖Zubereitung:


FĂŒr den Nudelteig werden alle Zutaten mit einem Knethaken in einer SchĂŒssel (oder mit den HĂ€nden auf einer Arbeitsplatte) fĂŒr 5-10 Minuten zu einem glatten Teig verbunden.

Der Teig wird mit einem sauberen KĂŒchentuch bedeckt und fĂŒr ca 30 Minuten zum Ruhen an die Seite gestellt.


WĂ€hrenddessen kann bereits die PilzfĂŒllung zubereitet werden. Dazu werden die Schalotten in feine WĂŒrfel geschnitten und mit etwas Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze angebraten. Die Knoblauchzehe wird geschĂ€lt und ganz fein gehackt. Auch die Champignons werden in kleine WĂŒrfel geschnitten, vorher sollten sie jedoch von Dreckresten befreit werden. Zu den Zwiebeln kommen nun die geschnittenen Champignons, der Knoblauch und eine gute Prise Salz. Wenn die Pilze etwas eingekocht sind kommt der Schmand hinzu und alles wird etwas eingekocht, sodass die Soße etwas fester wird. Das Ganze noch einmal mit Salz & Pfeffer abschmecken und die FĂŒllung fĂŒr die Nudeln ist fertig. Nun muss sie nur noch etwas abkĂŒhlen.


In der Zwischenzeit wird der Nudelteig weiterverarbeitet. Mit viel Mehl wird er auf einer ArbeitsflĂ€che in kleine StĂŒcke aufgeteilt. Mit einer Nudelwalze oder einem Nudelholz wird der Teig nun dĂŒnn ausgerollt. (er sollte noch dick genug sein, sodass der Teig die FĂŒllung halten kann.)

FĂŒr die Knallbonbons wird der Teig in Rechtecke zugeschnitten, etwas FĂŒllung (1-2 TL) in der LĂ€nge verteilt und zugedreht.

FĂŒr die Ravioli-Form werden Quadrate zugeschnitten, etwas FĂŒllung (1 TL) in die Mitte gegeben und mit einem zweiten Nudel-Quadrat geschlossen. Die Enden können mit einer Gabel zugedrĂŒckt werden.


So wird der gesamte Nudelteig verarbeitet. In einem großen Topf wird Salzwasser zum simmern gebracht und die gefĂŒllten Nudeln werden nach und nach darin gekocht. Wenn sie im Wasser nach oben steigen sind sie fertiggekocht.



PS: NatĂŒrlich lassen sich die Nudeln auch in der typischen Ravioli Form zubereiten und schmecken genau sogut =).


đŸ‘©đŸŒâ€đŸłViel Spaß beim Nachkochen!

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

LetÂŽs stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de