Müsli-Cups 🌱

Aktualisiert: 29. Aug 2019

✍🏽 Mal was Besonderes zum Frühstück?

Diese kleinen Müsli-Cups machen sich perfekt auf einem Frühstücksbuffet, denn sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch richtig lecker!




📝 Zutaten:

Für die Müsli-Cups:

- 130g Haferflocken

- 4 TL Chia-Samen (oder geschrotete Leinsamen)

- 350 ml heißes Wasser

- 100g Dinkelmehl

- 1/2 Banane (den Rest kann man super für den Belag nutzen)

- 1 TL Backpulver

- TL Zimt

- 2 TL Ahornsirup

- 50g Wallnüsse

- Erdnussbutter

- Granola

Zum Befüllen:

- 500 g Jogurt

- Für den Balg könnt ihr jedes Obst nutzen, was ihr sonst auch gern im Müsli esst.

Ich habe genutzt:

- 100 g Blaubeeren

- 1/2 Banane (andere Hälfte der Banane für den Pizza-Boden)

- Erdnussbutter

- 1/2 Mango

- 1 Kiwi


⚖Zubereitung:

Um die Cups herzustellen werden die Haferflocken und die Chia-Samen mit dem heißen Wasser begossen und eingeweicht. Nach 5-10 Minuten sollten diese das Wasser aufgenommen haben und eine feste Masse ergeben.


Der Ofen kann jetzt bereits auf 180° vorgeheizt werden. In der Zwischenzeit kannst du das Muffinblech vorbereiten. Dazu benötigst du ein Stück Backpapier oder Muffinförmchen. Das Backpapier schneidest du in 12 gleichmäßige Stücke und legst sie in die Muffinmulden.


Zu den aufgequollenen Haferflocken kommt nun das Mehl, Backpulver, Zimt & der Ahorsirup. Die Banane wird mit einer Gabel zerdrückt und die Walnüsse grob klein gehackt. So wird alles miteinander vermischt, bis sich ein fester Teig ergibt.

Mit zwei Esslöffeln kann der Teig in die 12 Muffin-Förmchen verteilt werden und dann geht es ab in den Ofen.


Nach 20-30 Minuten sollte der Teig leicht gefestigt sein, sodass die Cups mit einem Glasboden in Form gebracht werden können. Dazu nimmst du dir ein Glas, das einen etwas geringeren Durchmesser hat als die Muffinform. Den Glasboden kannst du mit etwas Öl bestreichen, so bleibt der Teig nicht daran kleben. Den Glasboden nun einfach fest in die Muffinformen drücken, sodass sich eine Mulde bildet.


Wenn du alle 12 Cups geformt hast geht das Muffinblech noch einmal für weitere 10 Minuten in den Ofen.


Nach dem Backen kühlen die Müsli-Cups am schnellsten ab, wenn du sie aus dem Muffinblech nimmst. Während sie abkühlen kannst du das Obst schneiden und den Joghurt mit etwas Honig süßen, wenn du magst.


In die abgekühlten Müsli-Cups kommen nun jeweils ca. 2 TL Joghurt und dein Obst nach Wahl.

Ich esse die Müsli-Cups richtig gern mit Blaubeeren, Banane und Erdnussbutter, aber auch Mango passt super dazu!

Probiert einfach mal aus und schreibt mir, was ihr am liebsten mit den Müsli-Cups esst.


👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachbacken!


Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

Let´s stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de