Burger Brötchen 🌱

Aktualisiert: Juli 20

✍🏽 Als Start einer kleinen Burger-Reihe auf meinem Blog gibt es ein Burger Brötchen Rezept für richtig leckere, fluffige Burger-Brötchen! Zwischen diesen Burger Brötchen durfte das wohl derzeit berühmteste "nicht-Fleisch", welches zum ersten Mal im deutschen Einzelhandel verkauft wurde. Das Beyond Meat Burgerpattie! Und ob dieser Burger Pattie den ganzen Hype auch tatsächlich Wert ist, erzähle ich euch am Ende des Beitrags...






📝 Zutaten für 10 Burger Brötchen:


- 80 ml lauwarmes Wasser (lieber zu kalt als zu warm)

- 15 g Frische Hefe

- 3 EL Zucker

- 120 ml Buttermilch

- 500 g Mehl

- 100 g weiche Butter

- 2 Eier

- 1,5 TL Salz

- etwas Öl

- etwas weißen Sesam zum bestreuen


Zubereitung:

Für die Burger Brötchen wird zuerst die Hefe gemeinsam mit dem Zucker im Wasser aufgelöst. Diese Hefemischung wird für ca. 10 min beiseitegestellt.

In der Zwischenzeit können die restlichen Zutaten bereits miteinander vermischt werden. Dazu vorher von einem Ei das Eiweiß und Eigelb trennen und das Eigelb für später zum Bestreichen zur Seite stellen. Dann also das Mehl, die Butter, Buttermilch, Salz und ein ganzes Ei + ein Eiweiß in eine große Rührschüssel geben und mit einem Knethaken zu einem groben Teig kneten.

Dann kommt die Hefemischung hinzu und wird vorsichtig eingerührt. Sobald sich die Hefemischung in den Teig integriert hat sollte der Teig für weitere 10 Minuten ordentlich geknetet werden, bis er geschmeidig und glänzend ist. So wird der Teig mit etwas Öl bestrichen, mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt und darf für eine Stunde bei Zimmertemperatur aufgehen.


Nach einer Stunde sollte sich der Teig ungefähr verdoppelte haben. Da er sehr klebrig ist, sollte die Arbeitsfläche mit viel Mehl bestreut werden, bevor der Teig weiter verarbeitet wird. Auf der Arbeitsfläche wird der Teig dann in 10 gleich große Stücke geteilt. Diese sollten ca. 80-100 g wiegen je nachdem, wie groß ihr die Burger Brötchen haben wollt.

Die Teiglinge dann zu kleinen Kugeln formen, indem die mit den Händen geschleift werden (das heißt, dass die Oberfläche der Teigkugeln durch das Zusammenbringen am Boden der Teigkugeln gestrafft wird und die Teigkugeln so oben straff werden und unten durch das Rollen auf der Arbeitsfläche verschlossen werden).

So werden die Teigkugeln auf ein Backblech gesetzt und nocheinmal für 10-20 Minuten zum Aufgehen beiseitegestellt.

So sind sie fast bereit um gebacken zu werden, aber vorher bekommen sie noch ihr typisches Merkmal verpasst. Dazu wird das Eigelb mit etwas Wasser vermischt und mit einem Pinsel auf den Teigkugeln großzügig aufgetragen. Dann noch etwas Sesam drüber streuen und schon geht es für die Burger Brötchen to be ab in den Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze (der Ofen braucht nicht vorgeheizt werden). So werden sie für 20-25 Minuten gold-braun gebacken.


BEYOND MEAT BURGER

Beyond Meat ist ein Nahrungsmittelproduzent aus den USA, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Zukunft der Ernährung auf Pflanzen basieren zu lassen. Dazu stellt Beyond Meat Fleischersatzprodukte her, die besser für den Körper und auch für die Umwelt sind als Fleisch von Tieren. Aus dem Beyond Meat Sortiment hat es nun ein Produkt auch nach Deutschland geschafft und zwar der Beyond Meat Burger (Veganer Burger Pattie aus Erbsenprotein).


Nachdem in den USA ein regelrechter Hype um diesen Burger begann, dachte sich wohl auch die Supermarkt-Kette Lidl damit einen Verkaufsschlager in Deutschland zu starten. In gewisser Weise hat Lidl das auch geschafft, nur leider waren die Burger Patties in den Filialen schon nach wenigen Stunden ausverkauft, was online für viele Beschwerden gesorgt hat.

Nach den ganzen Ankündigungen wie toll dieser Burger doch sei und auch Empfehlungen von Freunden, die den Burger in den USA bereits probiert hatten, wollte ich den Burger unbedingt probieren. Nachdem ich in den Lidl-Filialen auch enttäuscht wurde, musste also eine andere Lösung her. Zum Glück gibt es Restaurants die diese Burger Patties bereits im Sortiment haben. Also bin ich kurzerhand zum einzigen Restaurant der Stadt gefahren, das diese Burger zur Zeit anbietet und konnte noch zwei Beyond Meat Burger Patties ergattern! Tipps zur Zubereitung gab es nach einem netten Gespräch direkt noch oben drauf.


Zurück in der Küche ging es direkt los mit der Zubereitung der Patties.

-> Für 10 Minuten bei 180° in den Backofen und danach in der Pfanne heiß anbraten.


Nachdem die vorher noch gefrorenen Patties im Backofen aufgetaut waren, sahen sie schon eher aus wie Hackfleisch-Patties.

Weiter ging es in der Pfanne, hier ergab sich allerdings ein ziemlich unangenehmer Geruch. Der Geruch hielt eine ganze Zeit an. Das hielt mich aber nicht davon ab die Burger zu probieren.

Mit meinen selbstgemachten Burger Brötchen, etwas Salat, Tomate, Gurke und Soße habe ich die Burger zubereitet. Das Ergebnis dazu könnt ihr auf dem ersten Bild in diesem Beitrag sehen. Optisch sind die Beyond Meat Burger Patties schon mal kaum von Hackfleisch-Patties zu unterscheiden. Nach dem ersten Bissen war ich super begeistert! Das ist mal ein richtig leckerer Burger. Die Konsistenz ähnelt Rindfleisch-Burgern wirklich enorm. Das Beyond Meat Pattie ist super saftig und würzig. Auf dem Bild seht ihr auch, wie "fleischig" das Pattie von innen aussieht.

Aber schmecken sie auch so? Online wurde angekündigt, dass dieser Burger genau wie Fleisch schmecken soll und ein Unterschied kaum zu sehen oder zu schmecken sei...

Auf den Burger Brötchen, mit Soßen und anderen Zutaten zusammen, kann ich bestätigen, dass dieser Pattie kaum von einem guten Burgern mit Hackfleisch-Pattie zu unterscheiden ist. Ohne alles hat das Pattie für mich allerdings noch einen anderen Geschmack. Es schmeckt rauchig, ist sehr saftig und auch von der Konsistenz ist es einem Hackfleisch Pattie total ähnlich, aber trotzdem schmeckt man noch einen Unterschied. Für mich schmeckt er nach einer sehr rauchigen Grillsoße, was in Kombination als Burger aber total gut passt.


Um ehrlich zu sein, finde ich aber, dass dieses Pattie weitaus besser schmeckt, also so einige Hackfleisch Patties, die ich schon probiert habe. Einen so saftigen Burger mit ordentlich Geschmack drin bekommt man nicht an jeder Burger Bude!

Also falls ihr mal was neues ausprobieren wollt, kann ich den Burger absolut empfehlen. Auch wenn der aktuelle Preis ganz schön happig ist (bei Lidl knapp 5€ für zwei Patties), würde ich diese Patties den Hackfleisch Patties definitiv vorziehen.

Backt euch ein paar Burger Brötchen mit dem obigen Rezept und probiert euch durch verschiedene Fleischlose alternativen, ihr werdet bestimmt überrascht sein ;D.


PS: Bald folgen übrigens noch leckere Rezepte für selbstgemachte vegetarische Burger Patties, falls die Beyond Meat Patties nun für lange Zeit ausverkauft sind gibt es also trotzdem noch Hoffnung! =D


👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachmachen!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

Let´s stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de