Logo Jankalicious Food Blog_edited.png

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Erdbeerkuchen (Fruchtboden) 🌱

Aktualisiert: 7. Juli 2020

✍🏽 Sommer heißt frische Erdbeeren und daraus lässt sich doch hervorragend ein toller Kuchen zaubern! Hier findet ihr mein Rezept zu einem locker-luftigen Obstboden mit glasierten Erdbeeren. Perfekt in der Erdbeersaison!




📝 Zutaten:

Für den Biskuit-Boden:

- 100 g Mehl

- 80 g Zucker

- 2 Eier

- 100 g weiche Butter/Margarine

- Prise Salz


Puddingfüllung:

- 70 ml Milch

- 1 EL Zucker

- 1 EL Stärke


Tortenguss:

- 1 EL Kartoffelstärke

- 1EL Zucker

- 100 ml Wasser


+ ca. 500 g Erdbeeren


Was sonst noch benötigt wird:

- 28er Backform (ich würde eine Obstkuchenform empfehlen)

- Küchenspatel

- eine Küchenmaschine

- kleiner Stieltopf

- Schneebesen



Zubereitung:

Für den Fruchtboden wird zuerst der Biskuit zubereitet. Dazu werden die Eier in einer Rührschüssel mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig geschlagen. Anschließend wird die Butter eingerührt. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt und dann unter die aufgeschlagenen Eier gehoben. Wenn sich die Zutaten zu einem glatten Teig verbunden haben, kommt der Teig in eine gefettete Backform. (Am besten eignet sich hierfür eine 28er Obstkuchenform, da diese eine Kuhle für den Belag bietet. Eine andere Backform in der Größe klappt aber auch)

So wird der Teig für ca. 20 Minuten bei 175° Umluft gebacken. Nach dem Backen wird der Biskuit aus der Backform gelöst und zum Abkühlen beiseitegestellt.

Weiter geht es mit dem Pudding. Hierfür wird ca. 2/3 der Milch mit dem Vanilleextrakt in einen Topf gegeben und unter gelegentlichem Rühren zum Kochen gebracht. Die restlichen 1/3 der Milch werden mit der Stärke und dem Zucker vermischt, sodass sich die Stärke komplett auflöst. Sobald die Milch im Topf kurz aufgekocht ist, kann die restliche Milch mit der Stärke eingerührt werden. Dabei sollte stetig gerührt werden, damit sich keine Klümpchen bilden. Die Milch wird durch die Stärke nun zu einem Pudding angedickt. Sobald eine Pudding-änliche Konsistenz erreicht ist, wird der Pudding von der Herdplatte genommen und zum Abkühlen kurz beiseitegestellt.


Der Tortenguss wird im Prinzip genau so wie der Pudding hergestellt. Das Wasser wird zu 2/3 in einem Topf zum Kochen gebracht. Die Starke und der Zucker werden im restlichen Wasser aufgelöst und in das köchelnde Wasser eingerührt. Sobald der Guss leicht angedickt ist, wird der Herd ausgeschaltet und der Topf von der Herdplatte genommen. Der Guss darf leicht abkühlen, sollte jedoch noch flüssig genug bleiben, sodass er sich einfach über den Kuchen träufeln lässt.


Bevor nun alle Komponenten zusammengefügt werden, werden die Erdbeeren noch klein geschnitten. Ich habe die Erdbeeren der Länge nach in dünne Stücke geschnitten und sie von außen nach innen, wie eine Blüte auf den Kuchen gelegt. (Siehe Video.)

Vor den Erdbeeren kommt noch eine dünne Schicht Pudding auf den Kuchenboden. Nun werden die Erdbeeren schön angerichtet und mit dem Tortenguss beträufelt, sodass die Oberfläche komplett bedeckt ist.


Der Kuchen sollte nun noch kurz kühl gestellt werden, damit der Pudding und der Tortenguss fest werden. Fertig für den perfekten Sommernachmittag mit Kaffe & Kuchen.



PS: Falls noch Pudding übrig bleibt, passt dieser auch hervorragend beim Servieren dazu.

👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachbacken!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 
Bloggerei.de