Süßkartoffel Curry mit Zitronen-Ingwer Reis 🌱🌱

Aktualisiert: 16. Sept 2019

✍🏽 Meine Süßkartoffel-Rezepte gehen in die nächste Runde. Heute als veganes Curry mit Zitronen-Ingwer Reis.



📝 Zutaten:


Für das Curry:

- 700 g Süßkartoffeln

- 250 g Blattspinat (gefroren oder frisch)

- 240 g gekochte Kichererbsen (abgegossen aus der Dose)

- 2 Zwiebeln

- 2 Knoblauchzehen

- 400 ml Kokosmilch

- 100 ml Wasser

- 1 Chili-Schote / 1 TL Chilipulver

- 2 TL Tomatenmark

- 1 TL Kurkuma

- 1 TL Cayennepfeffer

- 1 TL Bockshornklee

- 2 Kardamom-Kapseln

- Öl (hier eignet sich Kokosöl super, oder auch Rapsöl)

- Salz & Pfeffer


Für den Zitronen-Ingwer Reis:

- 300 g Basmati-Reis

- 500 ml Wasser

- 1 unbehandelte (Bio-)Zitrone

- 10 g Ingwer

- 1 TL Kurkuma

- 2 EL Öl (hier eignet sich Kokosöl super, oder auch Rapsöl)

- Salz & Pfeffer


Zubereitung:


Wir beginnen mit der Zubereitung des Currys. Dazu werden zuerst die Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten und mit 2 EL Öl in einer großen Pfanne angebraten.

Dann wird der Knoblauch ganz klein gehackt sowie die Süßkartoffeln geschält und in Würfel geschnitten.

Sobald die Zwiebeln glasig sind kommen Süßkartoffeln, Knoblauch, Tomatenmark & die Chili-Schote (nur längs anschneiden, so kann sie ihre Schärfe entfalten und dann einfach wieder entfernt werden) hinzu und werden für 2-3 Minuten mit den Zwiebeln weiter angebraten.


Anschließend wird das Ganze mit der Kokosmilch und dem Wasser abgelöscht und gemeinsam mit den Gewürzen (Kurkuma, Cayennepfeffer, Bockshornklee & Kardamom) zum Köcheln gebracht. Die Süßkartoffeln benötigen ca. 10-15 Minuten, je nach große der Würfel.


In der Zwischenzeit beginnen wir mit dem Reis. Dazu wird die Zitrone mit heißem Wasser gewaschen (Zitronen haben i.d.R. eine Wachssicht auf der Schale, die ihr unbedingt vorher entfernen solltet) und die Schale ganz dünn (nur das gelbe, nicht das weiße) abschälen. Außerdem kann der Saft der Zitrone bereits gepresst werden, den benötigen wir am Ende.

Der Ingwer wird in längliche Steifen geschnitten, sodass die Fläche möglichst groß ist, er aber später einfach aus dem Reis entfernt werden kann.

In einem Topf wird nun das Öl erhitzt und anschließend der Ingwer und die Zitronenschale hinzugegeben. Nur kurz anbraten und dann mit dem Wasser ablöschen. Die Zitronenschalen können nun schon wieder entfernt werden (wenn sie zu lange drin bleiben werden sie bitter). Der Reis wird mit dem Kurkuma, Pfeffer und 1,5 TL Salz in das Wasser gegeben und auf mittlerer Stufe zum Köcheln gebracht.


Weiter geht es mit dem Curry: die Kokosmilch sollte mittlerweile etwas geköchelt haben und die Süßkartoffeln weich geworden sein (einfach mit einer Gabel testen, ob sich leicht hinein piksen lässt). Mit Salz und Pfeffer wird die Kokosnuss-Soße nun abgeschmeckt. Dann kommen noch der Spinat und die Kichererbsen hinzu und das Curry darf für weitere 5 Minuten köcheln, bis der Spinat etwas eingekocht ist.


Sobald der Reis fertiggekocht ist, können die Ingwer Stücke entfernt werden (oder beim Essen darauf achten, dass man nicht direkt drauf beißt). Nun wird nur noch der Zitronensaft in den Reis untergemischt.


Das Curry kann am Ende, wenn nötig, erneut mit etwas Salz abgeschmeckt werden. Fertig sind Curry & Reis zum Servieren.


👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachkochen!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

Let´s stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de