No-bake Oreo Cheesecake (Halloween-Version) đŸŒ±

Aktualisiert: Juli 20

âœđŸœ Bald ist Halloween und passend dazu, gibt es heute ein Rezept mit Grusel-Faktor....naja fast. Mit dem Spinnweben-Muster passt es auf jeden Fall super zu Halloween. Außerdem ist diese No-Bake Oreo-Torte super einfach und das Ergebnis ist total genial! Also auch was fĂŒr jeden, der sich nicht an die komplizierten Halloween-Torten herantraut oder einfach nicht ganz so viel Zeit hat.



📝 Zutaten:


Keksboden

- 150 g Oreo Kekse

- 50 g Butter


Creme

- 200 ml Sahne

- 5 TL Sanapart

- 250 g FrischkÀse

- 250 g Magerquark

- 90 g Puderzucker

- Vanilleextrakt

- ca. 50 g Oreo Kekse

- schwarze Lebensmittelfarbe

⚖Zubereitung:


Begonnen wird mit dem Keksboden. Dazu die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz drĂŒber rollen, bis die Kekse zerkrĂŒmelt sind. Die Butter schmelzen und mit den KekskrĂŒmeln vermengen.


Einen Backring auf 20 cm einstellen und auf einen Teller oder eine Tortenplatte setzen (es muss noch in den KĂŒhlschrank passen).

Die Keksmasse in den Backring geben und festdrĂŒcken (mit einem Glas könnt ihr den Boden einfach festdrĂŒcken).

Den Boden nun in den KĂŒhlschrank stellen, damit er fest werden kann.


Als nĂ€chstes wird die Creme zubereitet. DafĂŒr den Quark, FrischkĂ€se und den Puderzucker miteinander vermengen und 2,5 Löffel Sanapart hinzugeben.

In einer separaten SchĂŒssel die Sahne steif schlagen, nach ca. einer Minute 2,5 TL Sanapart hinzugeben und weiter steif schlagen.

Die Sahne unter die Quark-FrischkĂ€se-Masse heben und schon ist die Creme bereit fĂŒr den Halloween-Effekt.

Dazu wird 1/3 der Masse in eine separate SchĂŒssel gegeben und mit der schwarzen Lebensmittelfarbe vermischt, bis sie schön dunkel ist.


In eine kleine TĂŒte oder einen Gefrierbeutel wird nun 3 EL der weißen Creme gegeben (diese brauchen wir gleich zum verzieren).

In die restliche weiße Creme kommen nun noch die restlichen Oreos, welche grob mit der Hand zerkleinert werden. Diese Creme mit den Oreo-StĂŒckchen wird nun als erstes auf den Keksboden gegeben und ganz sorgfĂ€ltig glattgestrichen. Darauf kommt die schwarze Creme, welche ebenfalls sorgfĂ€ltig glattgestrichen wird.

Bei der kleinen TĂŒte, in der die restliche weiße Creme ist, wird nun an einer Ecke ein kleines StĂŒck abgeschnitten. Mit der Öffnung wird auf die schwarze Creme Kreise gemalt, dabei sollte die weiße Creme in die schwarze Creme hineingehen.

Im Anschluss wird mit einem stumpfen dĂŒnnen Gegenstand von der Mitte des Kuchens nach außen hin gezogen. Das wird so lang wiederholt, bis ein schönes Spinnweben-Muster entstanden ist.


Der Kuchen sollte fĂŒr mindestens 2-3 Stunden (oder ĂŒber Nacht) kĂŒhl stehen, um fest zu werden. Dann ist er bereit zum Servieren. Dazu mit einem Messer den Rand der Creme vom Tortenring lösen und dann servieren.


PS: Der Kuchen schmeckt auch ohne die Halloween-Optik richtig genial!


đŸ‘©đŸŒâ€đŸłViel Spaß beim Nach"backen"!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

LetÂŽs stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de