Logo Jankalicious Food Blog_edited.png

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Best Bananabread 🌱

Aktualisiert: Apr 22

✍🏽 Ihr habt reife Bananen übrig und wisst nicht was damit zu tun ist? Hier ist meine Dauerantwort: Bananenbrot! Es ist für mich die perfekte Mischung aus Kuchen und Brot. Irgendwie ähnelt es einem Kuchen ist dennoch nicht ganz so süß und ein ganzes Stück gesünder. Ich habe für euch ein super saftiges Rezept, was ihr perfekt aus überreifen Bananen machen könnt. So landen diese nie wieder im Müll und ihr habt zusätzlich ein richtig genialen Snack, bzw. eine gesunde Kuchenalternative! Win win, oder?




📝 Zutaten:


- 4 reife Bananen (die Bananen müssen wirklich reif sein, ansonsten sind sie nicht süß genug)

- 100 g Walnüsse

- 300 g Mehl

- 1,5 TL Backpulver

- 3 EL Honig

- 1 TL Zimt

- 100g Schmand

- 2 Eier

- 100 g zimmerwarme Butter

- einen Schuss Vanilleextrakt

- eine Prise Salz


Zubereitung:


Bevor es losgeht heize schon mal den Ofen auf 180° Ober/Unterhitze vor.

Dann beginnen wir direkt mit der wichtigsten Zutat: den Bananen. Diese werden geschält und in einer Schüssel mithilfe einer Gabel zu einem Brei zerdrückt. (für die Bananenhälften oben auf dem Brot, habe ich zwei dünne Scheiben der Bananen für den Schluss aufbewahrt.)


Weiter geht es in einer großen Rührschüssel. Hier werden die Eier mit dem Honig, der Butter, der Prise Salz und dem Vanilleextrakt mit einem Schneebesen(-aufsatz) schaumig geschlagen. Hinzu kommen die Bananen, der Schmand, das Backpulver, Zimt und das Mehl. Die Zutaten werden so lang vermischt, bis sie sich verbunden haben und einen klebrigen Teig ergeben.


Zum Schluss werden die Walnüsse grob gehackt, oder in Stücke gebrochen. Diese kommen zum Teig hinzu und werden kurz untergerührt.


Der Teig wird nun in eine 25er Kastenform gegeben und kann mit ein paar Walnüssen, etwas Banane (wenn übrig) und Honig geschmückt werden. So kommt die gefüllte Kastenform für ca. 50-60 Minuten in den Ofen. Mit einem Holzstäbchen könnt ihr nach der Backzeit überprüfen, ob da Bananenbrot fertig ist. Es sollte fest sein, aber innen noch schön saftig.


Nach kurzem Abkühlen kann das Bananenbrot aus der Form gestürzt werden und warm (aber natürlich auch kalt) gegessen werden.

Wenn ihr das Brot im Kühlschrank aufbewahrt bleibt es sogar locker 5 Tage lang saftig und richtig lecker! Einfrieren geht natürlich auch. =)


PS: hättet ihr auch mal Lust auf eine vegane Variante vom Bananenbrot? Schreibt mir gern hier in die Kommentare oder auf Instagram. Ich freue mich auf eure Meinung!


👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachbacken!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 
Bloggerei.de