Spekulatius Kuchen (Rudolf🦌)🌱

✍🏽 Sucht ihr noch nach einem einfachen aber schön dekorierten Kuchen für die Weihnachtstage? Dieser Spekulatius Kuchen sieht mit der süßen Rentier-Dekoration nicht nur weihnachtlich aus, sondern schmeckt auch noch nach Weihnachten!


Rudolf the red nosed Reindeer





📝 Zutaten:


Für den Teig:

- 150 g Mehl

- 75 g gemahlene Mandeln

- 3 Eier

- 150 ml Buttermilch

- 2 EL Backkakao

- 2 TL Backpulver

- 2 TL Spekulatiusgewürz

- 1 TL Zitronenabrieb

- 100 g geschmolzene Butter

- 120 g Zucker

- 1/2 TL Salz

Für die Glasur:

-2-3 EL Buttermilch

-220g Puderzucker

-2 EL Ahornsirup

-1/2 TL Zimt

Für die Rentier-Deko:

-Schokolinsen/Zuckerperlen (mindestens sieben braune und eine rote) für die Nasen

-Snack Brezel für das Geweih

- Zuckeraugen oder Oblaten und Lebensmittelstift für die Augen

Was ihr sonst noch benötigt:

- 26er Springform


Zubereitung:

Für den Teig sollten die Zutaten Raumtemperatur haben (die Butter am besten geschmolzen). So verbinden sich die Zutaten am besten zu einer glatten Masse. Dafür rührt ihr zuerst die Eier mit dem Zucker und Salz für ein paar Minuten cremig. Auf niedriger Stufe kommt dann die Buttermilch und die geschmolzene Butter hinzu. Gebt die trockenen Zutaten (Mehl, Mandeln, Kakao, Backpulver, Spekulatiusgewürz, Zitronenabrieb & Zucker) zum Teig und lasst sie kurz einrühren. Die Springform mit etwas Butter einfetten und den Teig hineingeben. In den vorgeheizten Backofen bei 170° Ober/Unterhitze für ca. 30 min backen (testet mit einem Zahnstocher ob der Kuchen fertig ist).

Während der Kuchen backt könnt ihr die Deko vorbereiten. (Möchtet ihr große Kuchenstücke haben? Dann bereitet Deko für 8 Stücke vor, oder ihr macht mittlere Stücke, dann bereitet Deko für 10 Stücke vor.)

Für das Geweih schneidet ihr eine kleine Snack-Brezel zurecht (in der Bilderreihe oben seht ihr wie ich es gemacht habe). Am besten nutzt ihr ein scharfes Messer und schneidet ganz vorsichtig. Auch wenn die Brezel Anfangs ab und zu bricht, versucht es einfach ein paarmal, dann bekommt man den Dreh raus. Ihr könnt die Brezel aber auch im Ganzen als Geweih anlegen, oder später auf den Kuchen legen, dann ist es auch nicht schlimm, wenn etwas zerbrochen ist.

Weiter geht es mit den Augen, dafür könnt ihr Zuckeraugen aus dem Supermarkt kaufen, oder sie aus Oblaten/Esspapier selber zuschneiden und mit einem Lebensmittelstift oder Zuckerschrift die Pupillen drauf zeichnen (ich habe sie aus Oblaten gemacht).

Für die Nase legt ihr euch einfach Schokolinsen oder Zuckerperlen bereit (nehmt auf jeden Fall eine rote dazu ;) )

Die Glasur bereitet ihr am besten zu, wenn der Kuchen bereits abgekühlt ist. Dazu gebt ihr den Puderzucker, Ahornsirup und Zimt in eine Schüssel und rührt nach und nach etwas Buttermilch ein. Es sollte eine dickflüssige Glasur entstehen.

Dann geht es ans Anrichten! Setzt den Kuchen auf ein Abtropfgitter oder einfach einen Teller und verteilt die Glasur auf den Kuchen (etwas Glasur wird wahrscheinlich noch daneben gehen). Wartet einen Moment, bis sie die Glasur etwas verteilt hat und gebt den Kuchen auf eure Tortenplatte (oder auf die Unterlage, auf die ihr ihn präsentieren möchtet). Dann könnt ihr den Kuchen in gleichmäßige Stücke schneiden. Verteilt die Nasen, und Augen auf die einzelnen Stücke und zum Schluss das Geweih. Ihr könnt die Brezeln entweder vorsichtig in den Kuchen reinstecken, oder ihr legt sie am Rand des Kuchenstücks auf. Und schon seid ihr fertig!

PS: der Kuchen ist auch ohne die Rentier-Deko super lecker! Die weihnachtliche Würze wird durch die Glasur perfekt abgerundet. Ich habe das Gewürz übrigens selber gemacht und zwar so:

- 2,5 Teelöffel Zimt

- 2,5 Teelöffel Muskat

- 1 Teelöffel Nelken

- 2 Teelöffel Koriander 

- 2,5 Teelöffel Kardamom

- 2 Teelöffel Anis/Sternanis

- 2 Teelöffel Zitronenschale

- 2 Teelöffel Orangenschale

- 1 Teelöffel Fenchelsamen 

- 1 Teelöffel Piment

Ihr könnt einige Gewürze wie z.B. den Sternanis auch in Blüten oder Samen etc. finden, diese könnt ihr dann in einem Mörser oder einem Mixer alle miteinander zerkleinern und bekommt ein tolles Weihnachtsgewürz. Wichtig ist, dass alle Gewürze getrocknet sind.

👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachbacken!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

Let´s stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de