Gelbes Kichererbsen-Blumenkohl-Curry đŸŒ±đŸŒ±

Aktualisiert: 27. Jan 2019

âœđŸœ Bei uns gibt es fast jede Woche ein leckeres Curry. In CurryÂŽs kann man einfach perfekt GemĂŒsereste oder GemĂŒse was man selten isst verwerten. Hier zeige ich euch eine meiner derzeitigen Lieblings-Kombinationen! =)




📝 Zutaten (fĂŒr 5-6 Portionen):

- 1 rote Zwiebel

- 1 kleine Knoblauchzehe

- 1 TL Senfsamen

- 3 EL gelbe Curry-Paste

- 1/2 Kopf Blumenkohl (800/900g)

- 4 Kartoffeln (500)

- 3 Möhren (150g)

- 1 Dose (gekochte) Kichererbsen

- 1 Dose Kokosnussmilch

- 300 ml GemĂŒsebrĂŒhe

- etwas Pflanzenöl (Kokos-Öl passt auch super)

- 1 TL Cayennepfeffer

- Salz & Pfeffer

- Prise Zucker

- Chili (frisch oder getrocknet)

- 1 Limette (zum abschmecken)

(- 300-400 g Reis als Beilage)

⚖Zubereitung:

FĂŒr dieses Curry bereitet ihr zuerst den Blumenkohl vor. Schneidet kleine Röschen teilen. Den Stamm des Blumenkohls könnt ihr schĂ€len und in kleine WĂŒrfel schneiden, diese gemeinsam mit den Blumenkohlröschen in einer großen Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze anbraten. (Gebt am besten einen Deckel drauf, dann gart der Blumenkohl schneller.)

In der Zwischenzeit kĂŒmmert ihr euch um das restliche GemĂŒse. Schneidet die Kartoffeln und Möhren in kleine StĂŒcke (je kleiner, desto schneller werden sie gar) und legt sie zur Seite. Die Zwiebeln und der Knoblauch ebenfalls klein schneiden.

Wenn der Blumenkohl gar ist (zur Probe könnt ihr mit einer Gabel leicht rein stechen, die Gabel sollte sich leicht lösen lassen / oder ihr probiert ein StĂŒck ;)) stellt ihr ihn in einer SchĂŒssel zur Seite.

In der selben Pfanne könnt ihr nun die Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Wenn die Zwiebeln leicht glasig gebraten sind gebt ihr den Knoblauch, die Senfsamen & die Curry-Paste hinzu. Lasst alles kurz anbraten, bevor ihr die Kartoffeln & Möhren hinzugebt. RĂŒhrt alles wĂ€hrend des anbraten gut durch, sodass nichts verbrennt.

Nach 3/4 Minuten sollte das GemĂŒse leicht angebraten sein und ihr löscht alles mit der Kokosmilch ab und gebt die BrĂŒhe hinzu.

Nun ordentlich mit Pfeffer wĂŒrzen, außerdem etwas Salz, eine Prise Zucker, Cayennepfeffer und wenn ihr es etwas scharf mögt, eine Chili hinzugeben (wenn ihr eine ganze Chili nutzt, könnt ihr sie sobald die SchĂ€rfe fĂŒr euch passt einfach wieder herausnehmen).

Jetzt sollte das Curry fĂŒr ca. 10 min leicht köcheln, bis das GemĂŒse fast gar ist. Schmeckt noch einmal mit Salz & Pfeffer ab (wenn nötig) und gebt dann die Kichererbsen und den Blumenkohl hinzu. Lasst das Curry erneut ca. 5 Minuten köcheln.

Fertig zum servieren (ein Spritzer Limette gibt den frische-kick ;))! Ich esse gern etwas Reis dazu. Den kann man wĂ€hrend des Kochens einfach nebenbei entweder im Reiskocher oder auf dem Herd garen lassen. Das Curry ist aber auch ohne Beilage durch das viele GemĂŒse und besonders die Kartoffeln schon total sĂ€ttigend & super lecker!


PS: Ihr könnt das Curry auch super abwandeln mit eurem Lieblings-GemĂŒse, oder das was bei euch grad noch ĂŒbrig ist. =)


đŸ‘©đŸŒâ€đŸłViel Spaß beim Nachkochen!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

LetÂŽs stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de