Homemade Granola đŸŒ±đŸŒ±

âœđŸœ Granola ist ein tolle Toppic fĂŒr die FrĂŒhstĂŒcks-Bowl am Morgen. Das gekaufte Granola enthĂ€lt meist nur leider sehr viel Zucker. Ich mache mir mein Granola deshalb gerne einfach selber. Es ist kein großer Aufwand und es kann es genauso gestalten wie es mir am besten schmeckt. Wie ihr eurer Lieblings-Granola herstellen könnt, könnt ihr in diesem Rezept erfahren.




📝 Zutaten (ca. 2 Portionen):

- 100 g Haferflocken grob

- 50 g gemischt: WalnĂŒsse, Mandeln & KĂŒrbiskerne (oder andere NĂŒsse, Samen oder Kerne)

- 50 g getrocknete Feigen (oder andere TrockenfrĂŒchte wie z.B. Cranberries, Rosinen, Datteln...)

- 1 TL Chia-Samen (oder geschrotete Leinsamen)

- 1/2 TL Zimt

- 1,5 TL Kokos-Öl (oder ein anderes Pflanzenöl, wie z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl, Nussöl...)

- 1 Prise Salz

- 2 EL Ahornsyrup (oder ein anderes SĂŒĂŸungsmittel, wie z.B. Honig, Dattelsyrup...)

- etwas Vanilleextrakt


⚖Zubereitung:

Die Zubereitung ist ganz simple. Der Backofen sollte zuerst vorgeheizt werden auf 160° Ober-/Unterhitze.

Dann beginnt das Mischen der Zutaten. Die Haferflocken in eine große SchĂŒssel geben, hinzu kommen die trockenen Zutaten: Zimt, Salz, Chia-Samen, Kerne. Die NĂŒsse werden kurz grob gehackt und ebenfalls hinzugegeben. Das Ganze wird gut miteinander vermischt.

Nun kommt der Ahornsyrup, das Vanilleextrakt und das Kokos-Öl (dies wird vorher erhitzt und somit geschmolzen) hinzu und alles wird gut miteinander vermischt, sodass auch die flĂŒssigen Zutaten gleichmĂ€ĂŸig verteilt sind.

Das Ganze wird nun auf einem Backblech, das mit Backfolie/Backpapier ausgelegt ist, gut verteilt.

So kommt das Granola fĂŒr 15 min bei 160° Ober-/Unterhitze in den Ofen. Nach den 15 Minuten Backzeit sollte das Granola schon leicht knusprig und braun geworden sein. Nun wird es einmal gewendet und dabei durchgemischt. Um etwas grĂ¶ĂŸere Granola-StĂŒcke zu bekommen, kann es noch einmal zusammengedrĂŒckt werden, sodass das Granola in der Mitte des Backbleches plattgedrĂŒckt zusammenklebt. So kommt das Granola zurĂŒck in den bereits abgeschalteten Ofen und kann unter der Resthitze abkĂŒhlen.

So kann es z.B. am Abend vorbereitet werden und am nĂ€chsten Morgen auf dem FrĂŒhstĂŒckstisch serviert werden.


PS: Ihr könnt diese Granola Rezept optimal auf eueren eigenen Geschmack anpassen. An den Mengenangaben der Zutatenliste könnt ihr euch orientieren und die Zutaten auswÀhlen, die euch am besten schmecken. Tauscht z.B. Feigen durch Cranberries oder Rosinen aus. Experimentiert ein wenig herum, bis ihr euer Lieblings-Granola gefunden habt!


đŸ‘©đŸŒâ€đŸłViel Spaß beim Nachbacken!

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Schau doch mal auf meinem Instagram-Account vorbei

Kontakt: 

Name: Janka Alwon

Firmensitz: Hamburg

e-Mail: jankalicious@mail.de

Telefonnummer: 017645634166

Social Media

LetÂŽs stay

in touch

© 2018 by Janka Alwon

Bloggerei.de