Logo Jankalicious Food Blog_edited.png

Meine Lieblingsrezepte lecker und einfach zum Nachmachen 

Glutenfreie Brötchen und Rote Beete Aufstrich 🌱(🌱)

Aktualisiert: 8. Feb.

✍🏽 Diesen leckeren RoteBeete-Aufstrich mit Gluten freien Brötchen durfte ich neulich vor der Kamera zubereiten. Nicht vor meiner kleinen Kamera zu Hause, sondern den großen Fernsehkameras vom ZDF. Für das Format Drehscheibe haben wir eine kleine Homecooking Story gedreht! Was nicht nur jedes Mal super spannend ist, sondern auch echt Spaß macht. Das war übrigens schon die dritte Aufnahme, die ich mit dem tollen Dreh-Team machen durfte.


 

📝 Zutaten:

- 1 rote Zwiebel

- 2 EL Olivenöl

- 200 g gegarte Rote Bete

- 150 g (veganer) Fetakäse

- 35 g Sonnenblumenkerne

- 1 EL Zitronensaft

- Salz und Pfeffer nach Geschmack


Zubereitung:

1. Die rote Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden.

2. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten anbraten. Dann die Sonnenblumenkerne dazugeben und mit anrösten.

3. Rote Bete in grobe Stücke schneiden und mit zwei drittel Feta (dieser wird nur grob zerbröckelt) in ein hohes Gefäß geben. Zudem kommen noch der Zitronensaft, die angebratenen Zwiebeln mit dem restlichen Öl aus der Pfanne, die Sonnenblumenkerne sowie Salz und Pfeffer hinzu. Alles mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse pürieren.

4. Zum Schluss den restlichen Feta in kleinen Würfeln unterheben.


Der Aufstrich macht sich perfekt auf den Gluten freien Brötchen und hält sich im Kühlschrank ca. eine Woche. Das Rezept für die glutunfreien Brötchen ist folgendes:

Zutaten: - 140 g Hirsemehl

- 150 g Buchweizenmehl

- 2 Karotten

- 90 g Haferflocken (glutenfrei)

- 390 ml Wasser

- 1 1⁄2 TL Salz

- 35 g Sonnenblumenkerne

- 20 g Leinsamen (geschrotet/glutenfrei)

- 20 g Sesam

- 20 g Flohsamenschalen

- 1 TL Backpulver (glutenfrei)

- 2 EL Olivenöl (nativ)


Zubereitung: 1. Alle trockenen Zutaten (Hirse, Buchweizen, glutenfreie Haferflocken, Flohsamenschalen, Salz, Backpulver und Kerne) vermengen. 2. Die Karotten grob reiben.

3. Die trockenen Zutaten mit den Möhren, dem Öl und dem Wasser in einer Schüssel zu einem Brötchenteig verarbeiten. Tipp: Je nachdem wie fein Hirse und Buchweizenmehl gemahlen sind, wird etwas mehr oder weniger Wasser benötigt. 4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig zu 6-8 Brötchen formen (jedes Brötchen hat ca. 120 bis 150 Gramm).

5. Hirse-Karotten- Brötchen oben mit einem Messer einritzen und ein paar Leinsamen drüberstreuen.

6. Etwa 40 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) backen.

7. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Die Hirse-Karotten-Brötchen halten sich ca. vier Tage. Man kann sie auch gut einfrieren und später aufbacken.


PS: Hier kommt ihr zu den Rezepten der letzten beiden Aufnahmen: Spitzkohl mit Quinoafüllung, No-Bake-Cheesecake

👩🏼‍🍳Viel Spaß beim Nachmachen!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Currypaste 🌱🌱

 
Bloggerei.de